Univ.-Prof. Dr. Thomas Macho (i.R.)
Direktor des IFK
Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften |
Kunstuniversität Linz in Wien
Sekretariat: Petra Radeczki
Reichsratsstr. 17, 1010 Wien
Tel.: +43 1 504 11 26
Fax: +43 1 504 11 26 - 32

Thomas Macho


 

macho[at]ifk.ac.at
[+43-1] 504 11 26


Thomas Macho leitet seit 2016 das IFK Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften | Kunstuniversität Linz in Wien

Von 1993 bis 2016 war er Professor für Kulturgeschichte am Institut für Kulturwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin.

1976 wurde er mit einer Dissertation zur Musikphilosophie an der Universität Wien promoviert. Mit einer Arbeit über Todesmetaphern habilitierte er sich 1983 für das Fach Philosophie an der Universität Klagenfurt.

Thomas Macho ist Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste sowie seit 2012 Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats des Minerva-Center for Interdisciplinary Study of the End of Life an der Universität Tel Aviv. Er hat das Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik in Berlin mitbegründet und war von 2007 bis 2017 Vorsitzender des Kuratoriums des Deutschen Hygiene-Museums in Dresden. Er ist Preisträger der Aby-Warburg-Stiftung Hamburg (2001) und war Fellow am IFK Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften in Wien (2000/01), am IKKM Internationales Kolleg für Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie an der Bauhaus-Universität Weimar (2008/09) sowie am Internationalen Kolleg »Morphomata« an der Universität Köln (2013/14). 2019 wurde Macho mit dem Sigmund Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung ausgezeichnet, 2020 mit dem Österreichischen Staatspreis für Kulturpublizistik.